business@school bei BCG

business@school, PowerPoint-Seminar 20172Letzten Freitag, am 10. Februar 2017, war es wieder so weit: Während alle anderen Schüler noch auf dem Weg in die Leibnizschule waren, trafen wir uns, der diesjährige business@school-Jahrgang, schon um kurz vor acht am Wiesbadener Hauptbahnhof. Nike Air Max Dames Von dort aus fuhren wir mit der S-Bahn nach Frankfurt, um an einem Seminar der Boston Consulting Group im Rahmen von business@school, an einem Powerpoint- und Präsentationsseminar teilzunehmen. Asics Pas Cher Site Officiel Angekommen in Frankfurt gab es erst ein kurzes Gruppenbild vor der Alten Oper und dann ging es weiter zur Bockenheimer Landstraße 47, dem Sitz der BCG in Frankfurt.

Die Boston Consulting Group ist, am Rande erwähnt, eine der größten Unternehmensberatungen der Welt und wurde 1963, wie der Name schon sagt, in Boston gegründet. Außerdem ist sie Gründer und Initiator des Schulprojektes business@school, das auf ein besseres betriebswirtschaftliches Verständnis bei Schülern Deutscher Gymnasien abzielt.

business@school, PowerPoint-Seminar 201715Als wir dann endlich in dem großen Bürogebäude ankamen, wurden wir direkt von Olga Niklas, unserer Seminarleiterin, in einem großen Konferenzraum empfangen. In der Mitte stand ein beeindruckend großer Konferenztisch, der fast den ganzen Raum ausfüllte. Außerdem waren auf jedem Platz ein Computer und daneben ein Block und Kugelschreiber platziert. Getränke und Snacks durften natürlich auch nicht fehlen.

Dann fing Frau Niklas auch schon mit dem insgesamt vierstündigen Seminar an: Dabei wurde uns zuerst die Gestaltung von PowerPoint-Folien nähergebracht. nike air max 2017 pas cher Dabei ist zu beachten, dass es drei verschiedene Arten von Folien gibt, die alle drei unterschiedliche Zwecke erfüllen können: Es gibt die Textfolie, bei der man den Inhalt in sehr kurz gehaltenen Stichpunkten wiedergibt. Dann gibt es noch die Datenfolie, bei der Daten in Form von Diagrammen auf der Folie gezeigt werden und zuletzt Konzeptfolien, auf denen Karten, Symbole etc. zu sehen sind.

Um Folien noch interessanter zu machen, haben wir dann eine Übung gemacht, bei der wir für ein bestimmtes Wort Symbole finden mussten. Z. B. wurde uns das Wort Ungleichgewicht gegeben und wir haben eine Waage gemalt, die nicht im Gleichgewicht ist. Nike Italia Store Außerdem wurden uns Aussagen, wie beispielsweise „Für die nächsten 10 Jahre wird ein Umsatzanstieg erwartet“ vorgegeben und wir sollten uns für eine Grafik entscheiden – in diesem Fäll wäre ein Liniendiagramm die beste Lösung.

business@school, PowerPoint-Seminar 20175Danach wurden uns noch Tipps zum eigentlichen Präsentieren gegeben. Fjallraven Kanken 20L Hierbei sollte man auf jeden Fall eine offene Körperhaltung haben, langsam und deutlich sprechen, einen festen Stand haben und dabei das Gewicht nicht zappelig hin und her verlagern. Möchte man Karteikarten benutzten, sollte man auch darauf achten nicht alles abzulesen.


Artikel

 

plakat40-web
photo_2017-11-16_19-50-05
IMG_1737
photo_2017-11-13_18-32-14
Jubiläumstitel 2017cdr
Planspiel 2
06 Wanderung in En Gedi
Berufsorientierung 2017 (1)
Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans