Swinging Highschool No. 5

Der Wiesbadener Kurier berichtete: http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/an-der-leibnizschule-in-wiebaden-wird-der-swing-getanzt-und-gelebt_17859944.htm >

Von Barbara Yurtöven

WIESBADEN – Ihren Tanz in den Mai genossen die Swingtänzer der Region bereits einen Tag früher als alle anderen bei der fünften „Swinging Highschool“ an der Leibnizschule. Wenn dazu geladen wird, dann bittet die Bigband der Schule in die Aula des Gymnasiums zum Tanz. Aber nicht Walzer oder Foxtrott spielt sie dann, sondern Swing. Ein Trend, der seit einigen Jahren immer mehr Freunde findet.

Hosenträger, Westen und Schiebermützen

Rund um den Swing hat sich seit einigen Jahren eine Szene gebildet, die den Swing auch als Lebensgefühl schätzt und lebt. Und diese Szene ist auch bei „Swinging Highschool“ zahlreich vertreten. cheap air jordans uk Etliche Tänzerinnen und Tänzer haben auch ihr Outfit entsprechend gewählt: Röcke, gerne auch Petticoats bei den Damen, weite Hosen bei den Herren, dazu Hosenträger und weiße Hemden oder Westen sind zu sehen. Goedkoop Nike Air Max 2016 Aber auch Anzug und Schiebermütze. Dazu Budapester an den Füßen oder Leinenschuhe. Nike Air Max 2017 Dames Wer schon länger ein Freund des Swingtanzens ist, zeichnet sich durch eine besonders weiche und elegante Art des Tanzens aus, Figuren und Drehung sind fließend und dynamisch. Es macht viel Spaß zuzuschauen. Damit auch Einsteiger schnell lernen wie es geht, gibt es jedes Mal vorher eine halbstündige Einführung zu Musik vom Band. Johanna und Brian vom Verein „Swinging Wiesbaden“ versammelten diese Mal alle im Kreis um sich, um ihnen den Grundschritte Rock, Step, Step und Step, Step, Step nahezubringen. Auch eine Drehung gehörte zur Basisausbildung und der Wechsel der Partner. „Wichtig ist es, dass man mit möglichst vielen Tänzern gut tanzen kann“, unterstrich Brian. Die Aula hatte sich während der Einführung mehr und mehr gefüllt, höchste Zeit also für Livemusik. Nike Air Max 2017 Pas Cher Für die sorgten 25 Schülerinnen und Schüler und einige Ehemalige der Bigband der Leibnizschule unter Leitung von Markus Gück, als ihrem „Conductor“. Seit Ende des letzten Jahres hatten sie sich auf dieses Programm vorbereitet.

20 Titel standen auf ihrer Liste, darunter auch die Klassiker wie „Bei mir bist Du scheen“, „My baby don’t cares for me“ und „In the mood“. Fehlen durfte auch nicht „Swing, swing, swing“. Chaussures Nike „Dieser Song steht immer zum Abschluss auf unserem Programm und ist unser must have“, verriet Gück. Mit großer Spielfreude und einem tollen Sound füllte die Bigband, die in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiern kann, die Aula mit Musik. Zwischendurch übernahm die Formation „Highschool Quintett“ den musikalischen Staffelstab und für die Unentwegten legte später noch ein DJ die passenden Scheiben auf.

Bis zum Sommer stehen noch einige andere Auftritte für die Bigband an, darunter bei „Jazz im Hof“ im Juni. nike tn femme Das große Geburtstagskonzert mit Musikern aus drei Generationen Bigband der Leibnizschule ist im November.


Artikel

 

Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans
Kinobesuch der 10a der Hermann-Ehlers-Schule 2016
Plakat Let's Sing 9.6.2017
Bundesrunde Mathematik (2)
Bundesjugendspiele am 5. Mai 201710
business@school, PowerPoint-Seminar 20172
Jugend musiziert 2017
Swinging Highschool No. 5 am 29.04.20179
Personal Trainer an der Leibnizschule 20161