Studien- und Berufsorientierung

Die Studien- und Berufsorientierung der Leibnizschule organisiert für die Schüler der Jahrgangsstufe 11 Exkursionen zu Betrieben und Hochschulen in der Umgebung, um die Jugendlichen in Ihrem Prozess der Berufswahl zu unterstützen. Der Deutsch- und der Bio-LK berichten im Folgenden von ihren Exkursoinszielen

Exkursionsbericht Sektkellerei Henkell Wiesbaden

Berufsorientierung 2017 (1)Am 7. September 2017 machte sich unser Deutsch-LK mit Tutorin Frau Pichotta zur Betriebserkundung zum Sitz der Henkell & Co. Sektkellerei KG in Wiesbaden auf den Weg. Das 1832 gegründete Unternehmen für Sekt, Wein und Spirituosen gehört seit 1986 zur Dr. August Oetker KG. Heute ist das Unternehmen heute in 20 Ländern vertreten und exportiert in über 100 Länder weltweit.

Angekommen an der Eingangshalle des eindrucksvollen Gebäudes herrschte zunächst Begeisterung über die in einem schönen Barockstil gestaltete Eingangshalle. Freundlich begrüßt wurde unsere Gruppe mit einem alkoholfreien Henkell-Trocken-Sekt und anschließend wurden wir über das Unternehmen, die Geschichte und vor allen Dingen über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten, die das Unternehmen anbietet, aufgeklärt.

Henkell & Co. bietet unter anderem zwei duale Studiengänge an: der erste beinhaltet das Studium der Betriebswirtschaftslehre und eine industriekaufmännische Ausbildung mit einer Gesamtdauer von 4,5 Jahren. Eine weitere Möglichkeit ist ein Studium der Wirtschaftsinformatik mit darauffolgender Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau, ebenfalls mit einer Dauer von 4,5 Jahren. Für beide Studiengänge würden sich jedes Jahr viele junge Menschen bewerben – aber es werden pro Studiengang nur maximal fünf Bewerber eingestellt.

Berufsorientierung 2017 (3)Voraussetzung dieser Studiengänge sei ein sehr gutes Abitur. Und es gilt sich frühzeitig zu informieren und zu bewerben. Dies gilt nicht nur für die dualen Studiengänge, sondern auch für alle weiteren Ausbildungsberufe der Firma Henkell.

Weitere Information zur Henkell-Gruppe findet man im Internet unter www.henkell-gruppe.de, auf der Ausbildungsmesse der JHK Wiesbaden im Mai 2018 oder einfach in der Sektkellerei in Wiesbaden!

Nach der Einführung in die Berufswelt der Henkell & Co. Gruppe genossen wir eine Führung durch die große Sektkellerei und ihre Produktion. Wir stiegen ganze 15 Meter tiefer, mitten in den Keller der Sektkellerei. Dort lagern verschiedene Weinsorten, über deren Herstellung, Herkunft und Einzigartigkeit wir sehr ausführlich informiert wurden. Abgesehen von den Einblicken in den Keller der Sektkellerei duften wir auch den Ort sehen, wo die Flaschen abgefüllt, beklebt und verpackt werden. Auf diesem Rundgang bekamen wir zudem einen kleinen Einblick in die Reichweite der Firma, ihre Tochterfirmen und Erfolge in den letzten Jahren. Sehr überrascht waren wir doch, welche Produkte wie z. B. Kümmerling zu dem Unternehmen gehören. Unser letzter Gang führte uns in den Henkell- Shop, um kleine Andenken zu kaufen – selbstverständlich nur alkoholfreie!

Unser Leistungskurs bedankt sich herzlich bei der Henkell & Co. Sektkellerei für diesen spannenden, lehrreichen und besonderen Wandertag.

St. Josefs-Hospital Wiesbaden

An unserem Wandertag am 07.09.2017, der als Berufsorientierungs-Maßnahme geplant war, haben wir, der Biologie-Leistungskurs Q1 von Frau Herms-Waldschmidt, das St. Josefs-Hospital in Wiesbaden besucht, um uns einen Überblick über die vielfältigen Berufsbilder im Bereich Medizin zu verschaffen. Wir sind sehr nett empfangen worden. Zu Beginn bekamen wir von einer Ärztin einen kurzen Einblick in das Medizinstudium und den Berufsalltag in einem Klinikum. Vor allem bekamen wir einen guten Einblick in die Welt der Chirurgie, über welche die Chirurgin uns zusätzlich noch viele spezielle Informationen gab. Dann durften wir sehr viel praktisch arbeiten, was uns sehr gefallen hat. Zunächst haben wir chirurgisches Nähen gelernt an Schweinefüßen. Das Zunähen konnten wir zusätzlich auch an einem Laparoskop ausprobieren, ein Gerät zur Endoskopie. Das Highlight des Besuchstages war, dass wir alle für eine kurze Zeit eine Operation besuchen durften. Insgesamt war es ein sehr informativer und erfolgreicher Wandertag. Wir können das St. Josefs-Hospital als Ort zur Berufsorientierung im medizinischen Bereich nur weiterempfehlen.


Artikel

 

plakat40-web
photo_2017-11-16_19-50-05
IMG_1737
photo_2017-11-13_18-32-14
Jubiläumstitel 2017cdr
Planspiel 2
06 Wanderung in En Gedi
Berufsorientierung 2017 (1)
Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans