Leibnizschule bei der MINT-Messe

MINT AG stellt Projekt auf der hessischen MINT-Messe vor

photo_2017-11-13_18-32-14Bei unserem Projekt „Peltier-Nachttischlampe“ haben wie (Schüler der MINT-AG der Leibnizschule) uns das Ziel gesetzt eine Nachttischlampe zu konstruieren die lediglich ein Teelicht als Energiequelle nutzt. Als Lampe wurde eine LED-Lampe mit einem „Schwanenhals“ und einem USB-Anschluss gewählt (übliches IKEA-Modell). Der Vorteil gegenüber dem Teelicht ist, dass dieses sich problemlos ausrichten lässt.

Zunächst wollten wir verstehen, wie Peltierelemente funktionieren und experimentierten mit ihnen. Dabei galt es vor allem die Oberseite des Elements richtig zu kühlen und den passenden Abstand der Flamme zum Elemnt herauszufinden. Nachdem wir zunächst mit einer Wasserkühlung experimentierten, konnten wir die richtige Kühlergröße experimentell bestimmen. Wir stellten jedoch fest, dass die Spannung nicht für unsere USB-Lampe ausreichte. Aus diesem Grund setzen wir nun einen Spannungswandler ein, der uns immer die passenden 5V für die Lampe liefert. Nun konnten wir die Lampe betreiben und den Dauerbetrieb testen.

Uns gelang es auch ein Handy mit dem Peltierelement zu laden und untersuchten die Temperaturen mit unserer Wärmebildkamera. Unser nächstes Ziel ist es ein Gehäuse für unsere Lampen zu bauen. Wir möchten sie am Tag der offenen Schule präsentieren und einen Einsatz im Physikunterricht ermöglichen, um die Funktionsweise und erstaunliche Physik der Peltierelemente zu veranschaulichen.

Wir finden es immer wieder erstaunlich, dass wir mit einem Teelicht Strom erzeugen können.

Unser Projekt haben wir auf der 14. MINT-Messe im hessischen Landtag vorgestellt, auf der es auf großes Interesse bei den Besuchern getroffen ist.

Schüler der MINT AG (Lyon, Florian, Ken und Fabio)


Artikel

 

plakat40-web
photo_2017-11-16_19-50-05
IMG_1737
photo_2017-11-13_18-32-14
Jubiläumstitel 2017cdr
Planspiel 2
06 Wanderung in En Gedi
Berufsorientierung 2017 (1)
Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans