Leibniz-Naturforscher

Skorpionsfliege, Steinhummel, Großes Ochsenauge, Storchenschnabel – die AG Leibniz-Naturforscher auf Exkursion

„..und…ja, hab ich Dich!“ Schnell den Deckel auf die Becherlupe, bevor das Insekt wieder entwischt. Ist das jetzt eine Heuschrecke oder ein Grashüpfer? Was ist da eigentlich der Unterschied?

Bewaffnet mit Becherlupen und Bestimmungsbüchern warten 18 Schüler der Leibnizschule darauf, dass es endlich losgeht. Um 8:30 Uhr setzt sich die Gruppe mit den beiden Lehrkräften, Frau Dr. Göbel und Herr Dr. Bundschuh, am letzten Donnerstag vor den Sommerferien in Bewegung. Das Ziel ist eine große Wiese auf dem Neroberg. Dort nämlich wollen die Schüler möglichst viele verschiedene Insekten finden und fotografieren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt genau bestimmen zu können.
Auf dem Neroberg angekommen werden zunächst alle Bestimmungsbücher und sonstigen „Forschungsutensilien“ zusammengelegt, man möchte schließlich einen Überblick über das Material haben. Dann bilden sich rasch Gruppen, die mit verschiedenen Karten ausgestattet werden. Dabei handelt es sich um laminierte Fotos von Insekten, die bereits in den vergangenen Jahren am selben Ort bei den Exkursionen entdeckt worden waren. Auf der Rückseite der Fotos findet man die Namen der entsprechenden  Lebewesen. Dies ermöglicht einen genauen Überblick darüber, ob dieselben Tiere auch in diesem Jahr wieder an diesem Ort zu finden sind. Schon nach kurzer Zeit muss man feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, bei gefühlten schwülen 40°C die schnelle Heuschrecke zu fangen. Und manch einer wünscht sich die Sprintfähigkeit von Usain Bolt, während er im 200m-Lauf einer Libelle hinterher jagt. Sieger war übrigens eindeutig die Libelle! Umso größer ist die Euphorie, wenn man es geschafft hat und ein „neues“ Insekt entdeckt hat. Exemplare wie die „Goldleiste“ oder der „Goldlaufkäfer“ beeindrucken  nicht nur durch ihre Größe, sondern vor allen Dingen durch ihre Farbenpracht. Dann nur noch ein Foto schießen, was bei den scheuen Insekten gar nicht so einfach ist, und – schwups – geht es für die Tiere  schon wieder in die Freiheit.
Immer wieder beeindruckend ist es, welche Vielzahl von verschiedenen Lebewesen man auf einem verhältnismäßig kleinen Gebiet findet, wenn man nur die Augen aufmacht. Vom „Gänseblümchen“ über die „Erdkröte“ bis hin zu „Roesels Beißschrecke“ ist alles vertreten.

Umso wichtiger ist es, die Gelegenheit zu nutzen und das eigene Naturwissen ein wenig aufzufrischen, denn es ist nicht nur spannend und interessant, sondern macht auch unheimlich viel Spaß. Dafür eignet sich die AG Leibniz-Naturforscher perfekt. Mehrmals im Jahr treffen sich Schüler aller Klassenstufen unter der Leitung von Frau Dr. Göbel, um Exkursionen wie diese zu unternehmen. Dabei beschränken sich die Ausflüge nicht nur auf den Neroberg, sondern werden auch zu anderen Zielen in und um Wiesbaden unternommen. Teilnehmen können nicht nur die Leibnizschüler, sondern auch Geschwister und Eltern, denn oft finden die Ausflüge auch am Samstag statt. Jeder, der Spaß an der Natur hat, ist willkommen! Diese Projekt besteht natürlich nicht nur aus dem Exkursionstag, zum Forschen und Entdecken gehört schließlich auch die Nachbereitung. Die geschieht dann einige Zeit später: Mit Hilfe der Fotos und Aufzeichnungen geht es  später darum, die Tiere anhand der Bestimmungsbücher zu benennen, was nicht immer einfach ist, aber viel Spaß macht. Und nicht nur die Tiere werden bestimmt, sondern auch die Bäume oder Pflanzen, eben alles, was man in der Natur finden konnte. Dazu zählen mitunter auch Gesteine.

Diese Zusammenstellung ergibt ein sehr umfassendes Bild der Flora und Fauna in und um Wiesbaden, die Schüler halten in Form eines Natur-Tagebuchs alle ihre Entdeckungen und Funde bildlich und schriftlich fest. Diese AG ist Dank Frau Dr. Göbel eine wunderbare Gelegenheit, abseits des Schulstresses den eigenen Horizont zu erweitern und Spaß an und in der Natur zu haben.

Luise Knurr, 10d


Artikel

 

IMG_1737
photo_2017-11-13_18-32-14
Jubiläumstitel 2017cdr
Planspiel 2
06 Wanderung in En Gedi
Berufsorientierung 2017 (1)
Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans
Kinobesuch der 10a der Hermann-Ehlers-Schule 2016
Plakat Let's Sing 9.6.2017