Besinnliches

 
Eine Gabe
„Was muss ich tun, um erleuchtet zu sein?“ fragte der wissbegierige Schüler.
„Die Wirklichkeit so sehen, wie sie ist“, erwiderte der Meister.
„Gut, und was muss ich tun, um die Wirklichkeit so zu sehen, wie sie ist?“
Der Meister lächelte und sagte: „Ich habe gute Nachricht und schlechte Nachricht für dich, mein Freund.“
„Was ist die schlechte Nachricht?“
„Es gibt nichts, was du tun kannst, um zu sehen – es ist eine Gabe.“
„Und was ist die gute Nachricht?“
„Es gibt nichts, was du tun kannst, um zu sehen – es ist eine Gabe.“

Schon wieder Käsebrot!
In der Fabrik war Mittagspause, und ein Arbeiter öffnete trübselig sein Lunchpaket.
„Ach nein“, sagte er laut, „schon wieder Käsebrot.“
So ging es zwei-, drei-, viermal hintereinander.
Dann sagte ein Kollege, der das Gebrumme des Mannes gehört hatte: „Wenn du Käsebrot so sehr hasst, warum sagst du dann nicht deiner Frau, sie solle dir andere Schnitten machen?“
„Weil ich nicht verheiratet bin. Ich mache mir diese Brote selbst.“

Tina Neumann
Schulseelsorge


Artikel

 

Musical-Aufführungen 2017
Big Band-Meeting am 10.09.2017
Leibniz filmt Festival, Plakat 2017
2016-David Evans
Kinobesuch der 10a der Hermann-Ehlers-Schule 2016
Plakat Let's Sing 9.6.2017
Bundesrunde Mathematik (2)
Bundesjugendspiele am 5. Mai 201710
business@school, PowerPoint-Seminar 20172
Jugend musiziert 2017
Swinging Highschool No. 5 am 29.04.20179
Personal Trainer an der Leibnizschule 20161